Barbara-Eder

Vita / Barbara Eder

freischaffende Künstlerin


1971 bin ich in Madras/Indien

geboren worden. Mein Vater stand im diplomatischen Dienst und war als Wissenschaftler für die United Nations tätig. In den darauffolgenden Jahren habe ich mit meiner Familie viele Länder bereist  - in Indien und Afrika haben wir mehrere Jahre gelebt.


Meine ersten Impulse meiner künstlerischen Arbeit habe ich im Ausland gesammelt.

Hier habe ich mein Interesse für

die Vielfältigkeit der Kulturen  und für die hieraus resultierenden unterschiedlichen

Persönlichkeiten entwickelt.

Durch die Forschungsarbeit

meines Vaters haben wir  

Einblicke in noch unberührte

Gegenden, sowie auch in autark

lebenden Volksstämmen erhalten.

Nachdem wir in Deutschland

sesshaft wurden, erwarb ich

meine Fachhochschulreife für

Gestaltung und Kunst. Es deutete sich schnell ab, dass das künstlerische Schaffen mein stetiger Begleiter sein würde. Vertiefen konnte ich mein Wissen in der angrenzende Schule Haus der Kunst.  Hier lernte ich auch ein sogenanntes "inneres Drehbuch" zu erstellen.

Kunst heißt aber auch mutig zu sein. Bereits gemaltes wieder zu übermalen, zu experimentieren oder auch zu wiederholen.


Wie immer im Leben ist der Weg manchesmal gerade, manchmal mit Abkürzungen oder auch Umwegen versehen. Gerade das macht die Individualität eines Künstlers aus.

Zwei Ausbildungen folgten, zur Maskenbildnerin und zur Mediengestalterin. Im Anschluss war ich einige Jahre in Kreativabteilungen festangestellt tätig. Die Frage die ich mir schon früh stellte war, wo soll meine eigene Reise hingehen ?

Es klärte sich schnell, denn bereits 1997 machte ich mich als freischaffende Künstlerin und Gestalterin selbstständig.



Techniken und künstlerische Auseinandersetzung: Bildnerische Gestaltung bei : Kunst und Raum, Kunst am Bau, Innenarchitektur, künstlerische Gesamtgestaltung


Alle Techniken der Malerei, Entwicklung einer ganz eigenen Bild- und Formensprache, abstrakte Malerei, wesentlich geprägt durch meine Kindheit.